Zahnschienen: Wie funktioniert das?

22. Dezember 2021 | von Dr. Sebastian Krause

Was wünschen sich die Patienten unserer Fachzahnarztpraxis für Kieferorthopädie München?

Zahnschienen werden immer beliebter. Woran liegt das? Zu einem Wunschlächeln gehören schöne Zähne. Und natürlich auch eine richtige Kaufunktion. Doch leider haben nur die wenigsten ein von Natur aus perfektes Gebiss. Eine Zahnspange kann helfen. Dies geht mittlerweile ganz ohne lästigen Draht im Mund – und das auch zum fairen Preis. Wie funktionieren die Behandlungen bei uns in der Fachzahnarztpraxis für Kieferorthopädie München?

 

Was können die Zahnschienen?

Zahnspangen sind bei Kindern kein ungewöhnlicher Anblick. Erfreuen sich bei den Erwachsenen aber nicht unbedingt großer Beliebtheit. Dank Alignern – also nahezu unsichtbaren Zahnschienen – muss sich heute aber keiner mehr zwischen einer Zahnfehlstellung und einem Drahtgestell entscheiden. Unter den Anbietern, die solche nahezu durchsichtigen Zahnschienen anbieten, hat sich Invisalign München zum Marktführer entwickelt. Mittlerweile konnten nach Angaben von Invisalign bereits mehr als elf Millionen Menschen ihren Traum von geraden Zähnen verwirklichen.

 

Die Zahnschienen von Invisalign zeichnen sich vor allem dadurch aus, dass sie perfekt auf den Zähnen sitzen. Sie stören die Patienten nur sehr geringfügig. Und sie verursachen nur geringe Druckschmerzen. Sie sind so dünn, dass man sie nur wenig sieht. Ideal für den Beruf, auf Reisen oder auch beim Sport. Auch Schwierigkeiten beim Sprechen, die bei festen Zahnspangen nicht selten sind, treten beim Tragen von den Schienen selten auf. Meist kann man sofort gut sprechen. Die Umgebung merkt es kaum. Zum Essen kann man die Schienen entfernen. Auch das Putzen ist einfach. Es kommt seltener zu Karies, weshalb unser Kieferorthopäde München Dr. Sebastian Krause vielen Patienten eine Behandlung mit unsichtbaren Zahnschienen nahelegt.

 

Zahnschienen sorgen für ein besseres Lächeln? Stimmt das?

Der Ablauf der Behandlung ist einfach. Nachdem die Position der Zähne und das gewünschte Ergebnis ermittelt wurden, erhalten die Patienten eine Anzahl von Zahnschienen. Die werden jeweils zwei Wochen lang getragen. Jede bewegt die Zähne ein Stück und wird danach gegen die nächste Schiene ausgetauscht, bis die Zähne nach wenigen Monaten schließlich in ihrer Endposition stehen. Damit dies auch so bleibt, stabilisiert der Kieferorthopäde das Ergebnis mit Retainern und Schienen. Auf allzu viele Besuche beim Kieferorthopäden müssen sich die Patienten dank Dentalmonitoring und Videosprechstunden nicht einstellen. Ideal für Menschen, die aus beruflichen oder sonstigen Gründen nicht viel Zeit für Kontrolltermine haben. Man spart Zeit. Zudem ist Invisalign oft günstiger als feste Spangen. Lassen Sie sich in unserer Fachpraxis für Kieferorthopädie München beraten.

Eine Zahnkorrektur ist schon ab einem Preis von 1899 Euro oder einer monatlichen Rate von 39,50 Euro zu haben. Da aber jede Behandlung individuell durchgeführt wird und Festpreise bei Ärzten gesetzlich nicht erlaubt sind, kann eine genaue Kosteneinschätzung erst nach einer Untersuchung bei unseren Kieferorthopäde München erfolgen.

 

Ein echter Vorteil ist vor allem die Vorher-Nachher-Simulation.

Diese wird mit einem 3D-Scan durchgeführt. Und ermöglicht Ihnen gleich zu Beginn zu sehen, was Sie von der Behandlung erwarten können. Zuvor können Sie sich zunächst einmal darüber informieren, ob eine Behandlung für Sie infrage kommt. Sie erfahren dann unverbindlich, ob in Ihrem Fall eine Behandlung möglich ist. Diese Korrektur kann sowohl nur in einem als auch in beiden Kiefern durchgeführt werden.

 

Bei weiteren Fragen rund um das Thema Aligner kontaktieren Sie uns gerne oder buchen Sie noch heute einen Beratungstermin in unserer Fachzahnarztpraxis für Kieferorthopädie München unter www.welovesmiles.de.

Wir freuen uns auf Sie.

We love smiles.