Invisalign Zahnkorrektur in meinem Alter?

07. April 2022 | von Dr. Sebastian Krause

Kann ich meine Zähne mit Invisalign korrigieren? Wir verraten Ihnen, wie Sie erkennen, ob Sie für eine Invisalign Zahnkorrektur geeignet sind.

Haben Sie sich diese Frage auch schon gestellt? Wir erklären Ihnen alles zu dieser Frage, wann eine Zahnkorrektur möglich ist. Und Sie werden es kaum glauben. Unsere älteste Patientin war über 90 Jahre alt. Es hat funktioniert. Sie hat jetzt gerade Zähne.

Invisalign ist also nicht nur etwas für bestimmte Altersgruppen. Auch Kinder und etwas ältere Menschen können natürlich ihre Zähne korrigieren lassen. Wenn Sie den Wunsch haben, lassen Sie sich beraten. Wir klären Sie gerne zu allen wichtigen Themen auf. Dies sind meistens die Dauer der Zahnkorrektur, die Risiken und natürlich auch die Kosten. Gerade, helle Zähne lassen uns jugendlicher aussehen. Probieren Sie es aus.

Zahnkorrektur? Bis wann geht das?

Die durchsichtigen Schienen verändern gerade die Kieferorthopädie. Fast jeder kennt Invisalign. Trotzdem sind viele unsicher. Kann ich meine Zähne mit dieser Spange korrigieren? Sind die durchsichtigen Schienen genauso gut wie eine feste Zahnspange?

Bereits mehr als 12 Millionen Patienten haben ihre Zähne mit Invisalign korrigiert. Also muss es schon einige Fehlstellungen geben, für die es funktioniert. Schauen Sie einfach, ob Ihr Fall dabei ist. Man kann fast alles mit den Schienen korrigieren. Ob schiefe oder lückenhafte Zähne. Schauen Sie selbst. Fragen Sie ruhig auch mal Ihre Freunde. Doch zunächst zu den Vorteilen von Zahnkorrekturen mit Invisalign.

Was sind Ihre Vorteile mit Invisalign im Vergleich zu anderen Zahnspangen?

Zum einen sind die Schienen natürlich weniger sichtbar als normale feste Spangen. Andererseits erkennen auch immer mehr Kieferorthopäden die Vorteile einer Zahnkorrektur mit Schienen. Es ist deutlich einfacher bei solchen Behandlungen die Zähne zu pflegen. Und man hat ein geringeres Kariesrisiko. Deshalb empfehlen Kieferorthopäden Invisalign gerne weiter. Sie können die Schienen zum putzen einfach entfernen. Zahnseide ist kein Problem. Und natürlich dürfen Sie auch klebrige Sachen essen.

Doch nun zu unserer Frage zurück? Kann ich meine Zähne mit Invisalign korrigieren?

Natürlich können wir das erst nach einer Untersuchung in unserer Fachzahnarztpraxis für Kieferorthopädie in München sagen. Trotzdem möchten wir Ihnen eine kleine Hilfestellung geben. Denn nicht jede Korrektur ist möglich. Manchmal ist es aber einfacher als man denkt.

Welche Zahnkorrekturen kann man mit Invisalign durchführen?

Der Tiefe Biss und auch der Offene Biss gehören zu den Fehlstellungen in der vertikalen Ebene. Beide lassen sich mit Schienen behandeln. Wobei gerade der Offene Biss besonders gut durch die Intrusion der Seitenzähne und die Möglichkeit von Spikes in den Schienen beseitigt wird. Für diese Zahnkorrektur sind die Schienen sehr gut geeignet. Man sieht schnelle Fortschritte. Arbeitet man zusätzlich mit Fittern, wird der Erfolg noch schneller sichtbar. Sie können zusehen, wie sich der Biss verändert. Und Ihre Kontakte werden viel besser. Das Kauen ist erleichtert. Die Atmung verändert sich. Bei manchen wird sogar der Schlaf entspannter. Eine echte Bereicherung

Auch die vergrößerte sagittale Stufe oder negative Stufe ist eine in Europa weitverbreitetes Problem. Starke Fehlstellungen dieser Art lassen sich beim Erwachsenen nur mit zusätzlichen Operationen behandeln. Wohingegen man leichte Fehlstellungen mit Schienen behandelt. Oft leiden die Patienten schon seit Jahren unter ihren Zähnen. Die Freude ist nach der Behandlung riesig. Ein großer Traum ist in Erfüllung gegangen.

Der Kreuzbiss ist bei vielen Patienten ein Problem. Leichte bis mittelschwere Kreuzbisse beseitigt Invisalign zuverlässig. Schwere Kreuzbisse können bei Kindern behoben werden. Erwachsene brauchen zusätzliche Dehnspangen oder Operationen. Auch hier kann Ihnen ihr Fachzahnarzt helfen. Mit jeder Schiene wird Ihr Kiefer breiter. Und so verschwindet langsam der Kreuzbiss. Sie können wieder entspannter kauen. Die Atmung ändert sich. Oft bekommt man besser Luft. Alles durch eine Zahnkorrektur.

Im Alter treten häufig Zahnlücken auf

Auch lästige Zahnlücken im Seitenzahngebiet sehen oft nicht schön aus. Sie führen zum Kippen der Nachbarzähne. Der Biss verschiebt sich. Schmerzen in der Muskulatur entstehen. Dies behandelt man nicht gerne mit Schienen. Da ist es besser mit einer festen Spange zu arbeiten. Denn das geht auch deutlich schneller. Seitlich sieht man die feste Spange nicht. Deshalb entscheidet man sich besser für Brackets. Das ist die sichere Lösung.

Lücken an den Frontzähnen kann man sehr gut mit Alignern schließen. Denn gerade im Alter tritt das häufig auf. Der Knochen baut sich ab und dann fangen die Zähne an zu wandern. Kleine Lücken entstehen dort. Dies stört viele Leute. Man kann dies einfach korrigieren. Mit geringen Maßnahmen hat man einen tollen Effekt. Auch Ihre Umgebung wird dies sehen. Hier sind wir im sichtbaren Bereich. Eine Zahnkorrektur lohnt sich.

Viele Patienten haben einen Engstand im Frontzahnbereich. Dies kann man sehr gut mit den nahezu unsichtbaren Zahnschienen korrigieren. Demgemäß sind auch kleine Lücken kein Problem für die Zahnspange. Überdies geht das oft schnell. Denn der Effekt ist deutlich sichtbar in kurzer Zeit.

Die häufigsten Zahnkorrekturen

Zusammengefasst lässt sich also sagen, folgende Fehlstellungen kann man in jedem Alter gut behandeln:

  • Offener Biss
  • Engstand
  • Kreuzbiss
  • Lücken

Wie sieht es mit dem Alter aus?

Solange keine Entzündung vorliegt oder ein Knochenabbau, kann man auch noch im hohen Alter die Zähne korrigieren. Denn oft entstehen gerade im Alter noch mal Fehlstellungen. Gerade Zähne sehen jünger und frischer aus. Deshalb lohnt sich auch im Alter noch eine Zahnkorrektur. Es gibt also keine Altersgrenze. Meist hatten die Leute schonmal eine Zahnspange und es ist danach zu kleinen Veränderungen gekommen. Doch das ist oft schnell und einfach zu behandeln. Die Dauer ist zwischen 6 und 8 Monaten im Durchschnitt.

Welche Zahnkorrektur können Aligner nicht so gut?

Starke Drehungen von Zähnen oder Lückenschluss bei Lücken, die mehrere Millimeter groß sind. Und auch skelettale Fehlstellungen sind schwierig mit Schienen. Denn hier benötigt man oft eine zusätzliche Operation. 

 

Bei weiteren Fragen rund um das Thema Invisalign kontaktieren Sie uns oder vereinbaren Sie noch heute einen Erstberatungstermin in unserer Fachpraxis für Kieferorthopädie in München unter: www.welovesmiles.de

 

We love smiles.